Wärmeabgabesysteme

Heizwärme kann auf verschiedene Arten in die Wohnräume übertragen werde, als Strahlungswärme oder als Konvektionswärme. Die Varianten der Wärmeabgabe an die Räume sind mit Vor- und Nachteilen verbunden. Grundsätzlich sorgen Fußboden- und Wandheizungen mit einem hohen Wärmestrahlungsanteil für eine ausgeglichene, als behaglich empfundene Temperaturverteilung im Raum. 

Fußbodenheizung
  • sehr komfortabel - niedrige Vorlauftemperatur
  • eher träge (lange Reaktionszeit bei Änderung der Außentemperatur).
Wandheizung
  • infolge der höheren Wandtemperatur muss die Wand noch besser gedämmt werden
  • Einschränkungen bei der Möblierung sowie bei Montage von Gegenständen auf der Wand
Radiatoren
  • möglichst große Radiatoren wählen, damit kann die Vorlauftemperatur niedriger sein (weniger Luftumwälzung, mehr Strahlungswärme)
  • relativ schnell reagierendes System angenehme Form der Wärmeabgabe (keine "kalt strahlenden" Wände)